Corona-Virus: Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen beschließt präventive Maßnahmen

 

 

Unsere stationäre Einrichtung Haus Kreuzberg steht unter Quarantäne:

Zwei Bewohnerinnen sind an Corona erkrankt

Das Gesundheitsamt hat für unsere Einrichtung mit derzeit 59 Bewohnern und 47 Mitarbeitern Quarantäne angeordnet. Zwei Bewohnerinnen sind bei einer Routinetestung durch den Hausarzt positiv auf das neue Corona-Virus getestet worden, sie zeigen jedoch keinerlei Symptome. Die Bewohnerinnen wurden umgehend in Einzelzimmern isoliert untergebracht.

Seit Beginn der Corona-Epidemie haben unsere Mitarbeitenden hinsichtlich von Atemwegsinfektionen ein sehr genaues Auge auf unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Ihnen geht es allen gut. Symptome zeigt bisher niemand und wir hoffen, dass es zu keiner weiteren Ansteckung gekommen ist. Sollte ein weiterer Bewohner oder Mitarbeiter Symptome zeigen oder positiv getestet werden, werden wir Sie selbstverständlich sofort informieren.

Für die Bewohnerinnen und Bewohner hat die neue Situation zufolge, dass sie vorsorglich in ihren Zimmern bleiben und dort versorgt werden. Gemeinsame Aktivitäten, insbesondere wohnbereichsübergreifend, sind schon seit geraumer Zeit eingestellt worden. Auch das seit einer Woche gelockerte Besuchsrecht der Angehörigen muss vorerst wieder eingestellt werden.

Über die neue Situation informiert das Heim derzeit die Angehörigen per Post und auch telefonisch.

Unsere Tagespflegen in Philippsthal und Vacha bleiben vorerst weiterhin  geschlossen.

 
Herzlichen Dank für Ihr Verständnis - bleiben Sie gesund!

Ihr Hans-Joachim Keßler
Einrichtungsleitung